Zurück zu allen Veranstaltungen

Seminar Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen


Arbeiten mit der Sehnsucht nach Antwort.

Alternative Zugänge werden in der Pädagogik immer wichtiger, nachdem klassische Bildungsmodelle an ihre Grenzen stoßen. Das Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen stellt hier eine Alternative und Bereicherung dar, die in unterschiedlichsten Bildungsangeboten und Einrichtungen von großer Relevanz sind. Die Fähigkeit Resonanzräume zu schaffen, in denen Kinder und Jugendliche wachsen dürfen, steht im Vordergrund.

Inhalte:

Das Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen kann mittlerweile auf eine langjährige Tradition und Entwicklung zurück greifen. Dabei handelt es sich um einen Teilbereich der Philosophischen Praxis, wie sie seit den 80er Jahren im deutschsprachigen Raum entwickelt wurde. Diese Praxis zielt auf die Förderung des autonomen, selbstständigen und verantwortungsvollen Denken und Leben ab. Das Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen befördert die Eigenständigkeit, das Selbstbewusstsein, die Wertschätzung und die Achtsamkeit der Teilnehmenden und basiert auf einem dialogischen Prinzip auf Augenhöhe. Besonders positiv wirkt sich dieser Zugang in Gruppen mit hoher Diversität aus. Interkulturelles Verstehen wird abseits sprachlicher Barrieren möglich. Zudem werden über das Philosophieren Konflikte entemotionalisiert und auf inhaltlich-konfliktiver Ebene reformuliert und ventiliert. Kinder fühlen sich durch diese Methode anerkannt und wertgeschätzt.

Nähere Informationen:

https://www.donau-uni.ac.at/de/department/migrationglobalisierung/veranstaltungen/id/26807/index.php

Frühere Veranstaltung: 18. Mai
Philosophische Wanderung
Spätere Veranstaltung: 15. Juni
Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen