Zurück zu allen Veranstaltungen

Wie Bildung in Zeiten der Unbildung gelingen kann.

  • Kulturhaus Gmünd Österreich (Karte)

Bildung im Aufbruch – Wie Bildung in Zeiten der Unbildung gelingen kann.

„Bildung ist Lebensform; diese hat zu ihrem Rückgrat Disziplin als Denkenkönnen und zu ihrem Raum geordnetes Wissen. Anschauung von Gestalten des Gewesenen, Erkenntnis als zwingend gültige Einsichten, Kenntnis von Sachen und Zuhausesein in Sprachen sind ihr Stoff.“ 

(Karl Jaspers-Die geistige Situation der Zeit)

Die Blüte dieser Lebensform ist der Mensch, der gelernt hat die Welt zu empfinden und sie zu verstehen, der empathisch, klug und in Kooperation mit anderen Individuen Probleme löst und sein Leben gestaltet, der frei ist in seinen Gedanken und gerade deshalb tief verbunden mit all dem, was ihn umgibt und was er ist.

Kinder und Jugendliche in eben diese Lebensform hineinzubegleiten ist Aufgabe von Eltern und Pädagogen. Gut gemeint ist hierbei zu wenig, es muss gut genug sein, damit das Menschsein Zukunft bekommt. 

Zum Welttag der Philosophie ein Vortrag mit anschließender Diskussion.

Frühere Veranstaltung: 7. November
Philosophisches Cafe Heidenreichstein