Philosophie an der Dorfschule

Im zweiten Semester geht es in die Tiefe. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten an selbstgewählten Texten. Den Beginn macht Albert Camus und der Existenzialismus. Man kann die staubige Atmosphäre des algerischen Sommers im Klassenzimmer spüren. Wir widmen uns intensiv “dem Fremden” und suchen nach Textstellen die auf das Absurde verweisen. Ja auch so geht Philosophie in der Schule und alle sind mit Begeisterung dabei. Es wird ein sehr interessantes Semester werden.

Kai KrannerDorfschule