Philo - Cafe Heidenreichstein

Ein intensiver und spannender Saisonstart im Waldviertel.

Andrea Komlosy brachte zum Einstieg einen eindruckvollen Einblick in ihr Buch “Grenzen” und einen historischen Überblick zum Begriff.

Können wir ohne Grenzen überhaupt existieren? Bringen Grenzen nicht auch immer einen Neuanfang? Gibt es ein grenzenloses Denken? Die mittlerweile routiniert Philosophierenden dachten aus unterschiedlichsten Perpektiven, sprachen über persönliche Grenzerfahrungen und diskutierten warum Grenzzäune wohl nicht eine Idee zur Rettung der Gesellschaft darstellen würden.

Ein sehr philosophischer Abend mit dem Versuch Grenzbereiche des Denkens zu überwinden. Im November gibt es das nächste Philo - Cafe im Waldviertel… an der Grenze.

Kai Kranner