Philosophieren an der Dorfschule

IMG_7722.jpg
IMG_7712.jpg

An manchen Tagen erachte ich es als absolutes Privileg mit Jugendlichen zu philosophieren. Immer in tierischer Begleitung, stellen wir uns der Frage: Was ist Mut ? Ist man mutig, so überwindet man sich, man überschreitet eine Grenze, wächst über sich selbst hinaus. Also sind sich die JungphilosophInnen einig: Mut dient der Persönlichkeitsentwicklung und mit Mut überwindet man die Angst vor etwas. Natürlich erinnern alle Situationen des Mutes und es wird bemerkt, dass mutig sein nicht immer mit dem Tun zusammenhängt. Etwas nicht zu tun kann auch viel Mut erfordern. Gesellschaftlich und politisch würde sich die Jugend mehr Mut zum Neinsagen wünschen. Und sich selbst wünschen sie den Mut zur Klarheit. Die Älteren, schon philosophisch kundig, bringen die kantische Frage:  "Was soll ich tun?" in die Runde ein. Mut wird also auch mit Ethik in Verbindung gebracht. Mut zu helfen, Mut sich gegen Unrecht ein zu setzen.... Wieder ein unglaublich bereichernder Vormittag mit meinen PhilosoInnen. Danke Stephan für die tollen Fotos!

Kai Kranner